Tyria
               

Tyria, der große Kontinent. In Tyria begann das Abenteuer Guild Wars mit dem ersten Kapitel. Tyria ist ein Kontinent mit vielen Gesichtern: von den schroffen Bergen Ascalons über die fruchtbaren Gebiete des Maguuma Dschungels, den kalten Gipfeln des Zittergebirges bis hin zu den heißen Trockengebieten der Kristallwüste gibt es in diesem bisher größten Teil des Guild Wars Universums viel zu sehen.



Tyria ist in einzelne Länder aufgeteilt, die alle andere Kulturen zeigen. So herrschen in den Zittergebirgen die Zwergenclans Deldrimor und Steingipfel, in Ascalon die Menschen mit ihrem König Adelbern, in der Kristallwüste die Vergessenen und im Maguuma Dschungel gar niemand, denn der Dschungel ist ein gefährliches Pflaster. Jedes Gebiet steht außerdem für ein bestimmtes Landschaftsbild.



Um Tyria legen sich viele Geheimnisse, wie zum Beispiel der Untergang der Stadt Orr. In ihr sollen die Götter gewohnt haben, doch seit sie versunken ist, kann das niemand bestätigen. Laut Gerüchten soll es in Tyria Eingänge zu Gebieten in den Nebeln geben, also zu den Gebieten, in denen sich das Guild Wars Universum befindet. Lord Odran soll zuerst diesen sogennanten Riss des Kummers betreten haben.
Cantha


Der Schauplatz von Guild Wars Factions ist Cantha, ein schöner, von fernöstlicher Kultur inspirierter Kontinent. Anstatt Gebiete wie in der letzten Guild Wars-Kampagne nach ihren geologischen Eigenschaften einzuteilen, hat ArenaNet sich dieses Mal für ein kulturelles Thema entschieden. Hier finden Sie eine kurze Beschreibung der bemerkenswertesten Schauplätze im Spiel -


Für Neuankömmlinge in Cantha ist es nicht ungewöhnlich, dass sie von den hektischen Aktivitäten im Hafen völlig überwältigt sind. Schiffe aus aller Welt laden hier ihre Waren ab und werden mit anderen kostbaren Gütern neu beladen.


Vor den Toren der geschäftigen Stadt Kaineng finden jene, die die arkanen Künste erlernen möchten, in den ländlichen Vororten Trost und Frieden. Eine der angesehensten Schulen von ganz Tyria befindet sich auf der Insel Shing Jea, direkt vor der Nordwestküste von Cantha.
Elona
               

Elona, Land der goldenen Sonne, Heimat der Sonnenspeere und Schauplatz des dritten Guild Wars Kapitels. Elona wird von drei Regierungen beherrscht: der Inselprovinz Istan, der Provinz Kourna und der Provinz Vaabi. Die drei Provinzen werden ständig bewacht, um sie vor allem Bösen zu schützen. Ihre Wächter sind die Sonnenspeere.



Elona ist ein Land der Gegensätze und des Zusammenhalts. Es hat zwar keine gemeinsame Regierung, doch die Provinzen helfen sich gegenseitig. Daher gibt es in Elona auch Bevölkerungsunterschiede wie sie größer nicht sein könnten.



Die wohl schönsten Schauplätze Elonas sind neben der verfallenen Stadt des ersten Herrschers die zahlreichen Festungen der Fürsten, die sich über das ganze Land erstrecken. Nicht zuletzt natürlich der Knochenpalast des Tyrannen Palawa Joko.
Die Welt von Guild Wars ist groß, vielfältig und Artenreich.
Entdeckt doch selbst die Kontinente.